Seite auswählen

News

NEWS

BBH-Kollegen als Deutschlands beste Anwälte ausgezeichnet

https://www.beckerbuettnerheld.de/fileadmin/user_upload/documents/news/bestlawyer.jpg05.08.2019
Dieses Jahr gehören gleich drei Rechtsanwälte der Kanzlei Becker Büttner Held (BBH) zu den besten Anwälten Deutschlands, so die Beurteilung des Handelsblatts und des US-Verlags Best Lawyers. Während Prof. Dr. Christian Theobald und Prof. Dr. Ines Zenke schon seit Jahren zu diesem exklusiven Kreis gehören, konnte in diesem Jahr auch Stefan Missling durch seine Expertise überzeugen.

Welche Wettbewerber würden Sie für bestimmte Rechtsgebiete empfehlen? Diese Frage stellten das Handelsblatt und Best Lawyers Anwälten in einem groß angelegten Peer-to-Peer-Verfahren. Die Antworten dienten als Datengrundlage für das Ranking „Deutschlands beste Anwälte“, zu dem auch die BBH-Kollegen Prof. Dr. Ines Zenke, Prof. Dr. Christian Theobald und Stefan Missling für den Bereich Energierecht zählen.

Prof. Dr. Ines Zenke berät seit nun 20 Jahren als Anwältin Unternehmen aus Industrie und Energie und verbindet als u.a. Vizepräsidentin des Wirtschaftsforums der SPD und HNEE-Honorarprofessorin für Infrastrukturrecht und -management Recht mit Politik und Wissenschaft zu einer ganzheitlichen und pragmatischen Expertise. Prof. Dr. Christian Theobald ist ein ebenso erfahrener Anwalt und als bundesweit angesehener Experte im Konzessionsrecht und der Netzregulierung in Praxis und Lehre eine brillante Empfehlung. Er wurde 2012 zum Honorarprofessor an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer ernannt. Theobald und Zenke kommen zusammen auf rund 500 Publikationen, insbesondere im renommierten Fachverlag C.H.Beck.

Stefan Missling ist ein ausgewiesener Experte im Bereich der Entgeltregulierung, der die Interessen von zahlreichen Netzbetreibern und Investoren insbesondere zu Erlösobergrenzen und Netzentgelten vertritt. Er betreut verschiedene Prozesskostengemeinschaften mit jeweils mehreren hundert BBH-Mandanten in für die Netzwirtschaft bedeutenden Grundsatzverfahren.

Theobald, Zenke und Missling betreuen ferner federführend den AK REGTP – ein von BBH bereits im Jahr 2004 initiierter Arbeitskreis, in dem sich aktuell über 400 Verteilnetzbetreiber zusammengeschlossen haben, um die Interessen der Unternehmen zu bündeln.

Ich bin einverstanden. Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen