Seite auswählen

News

NEWS

Beratung 360°: BBH verstärkt sich mit zwei neuen Partnern und fünf Partner Counsel

17.01.2020
Zum 1. Januar 2020 hat BBH zwei Rechtsanwälte zu Partnern ernannt. Fünf weitere Kolleginnen und Kollegen haben den Partner-Counsel-Status bekommen und zählen damit zum erweiterten Führungskreis.

Niko Liebheit und Jens Panknin sind seit Anfang des Jahres Partner bei BBH.
Von Berlin aus berät Rechtsanwalt Niko Liebheit im deutschen und europäischen Strom- und Energiesteuerrecht sowohl aus Versorger- als auch Verbrauchersicht. Für Unternehmen stellt die Strom- und Energiesteuer branchenübergreifend vom Stadtwerk über die Abfallwirtschaft und Kliniken bis zur Industrie einen großen Aufwand dar, wobei unterschiedliche Kompensationsmöglichkeiten bestehen. BBH trägt mit der Partnerernennung des bundesweit anerkannten Experten Niko Liebheit dem wachsenden Beratungsbedarf Rechnung. Auch der neu eingeführte nationale Emissionshandel setzt auf das Energiesteuergesetz auf.

Jens Panknin berät vom Kölner BBH-Standort aus Industrie und Mittelstand rund um die Energiekostenoptimierung. Insbesondere energieintensive Unternehmen begleitet er bei Fragen um die Besondere Ausgleichsregelung, Eigenversorgung und Netzentgeltreduktionen. Ein besonderer Fokus seiner Arbeit liegt in der Beratung von Betreibern geschlossener Verteilernetze und Kundenanlagen, womit er zu den wenigen Rechtsprofis Deutschlands in dieser Materie zählt. Nach der Rückkehr des Kölner BBH-Partners Axel Kafka nach Berlin konsolidiert BBH mit der Partnerernennung von Jens Panknin – der an die Seite des Kölner BBH-Partners Matthias Pöhl tritt – BBH Köln weiter.

Zu den neuen Partner Counsel in Berlin zählen die Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte Juliane Kaspers, Simone Mühe und Carsten Telschow, in München der Diplom-Ökonom Ronald Storp und in Köln Dipl. Ing. Frank Licht.
Juliane Kaspers befasst sich insbesondere mit allen Fragen der Wärmeversorgung und Projektierung, Umsetzung und vertraglichen Ausgestaltung von dezentralen Energieerzeugungs- und Versorgungskonzepten im Team der Partner Dr. Martin Riedel, Ulf Jacobshagen und Dr. Markus Kachel. Dabei unterstützt sie die Mandanten bei den strategischen Herausforderungen, die bei der Wärmewende zu bewältigen sind. Sie berät Versorger, Contractoren, Industrie und Unternehmen aus der Immobilienwirtschaft. Juliane Kaspers zeichnet sich durch langjährige Erfahrung und einen pragmatischen Beratungsansatz mit Gespür für notwendige Details aus.

Simone Mühe berät zusammen mit den Mobilitätspartnern Dr. Christian de Wyl und Dr. Roman Ringwald Mandanten in den Bereichen E-Mobilität und Ladeinfrastruktur. Das Mobilitäts-Team bei BBH ist seit vielen Jahren als early bird in vielbeachteten Projekten wissenschaftlich wie praktisch tätig und konnte hier wichtige Impulse setzen. Simone Mühe ist im Markt auch zu den Themen Energievertrieb und Messwesen bestens bekannt.

Carsten Telschows Beginn bei BBH und die Einführung des Emissionshandels fallen nicht nur zeitlich zusammen. Emissionshandels- und Immissionsschutzrecht beschäftigen den exzellenten Verwaltungsrechtler im Team der BBH-Partnerin Prof. Dr. Ines Zenke und des BBH-Partners Dr. Tigran Heymann in allen Facetten. Das Team begleitet u.a. die Errichtung von mittelgroßen und großen Erzeugungs- wie Produktionsanlagen in allen öffentlich-rechtlichen Facetten, mehrere hundert Anlagenbetreiber und Händler unter dem ETS und hat sich zusammen mit Carsten Telschow nun auch im nationalen Emissionshandel aufgestellt.

Zu den Arbeitstätigkeiten von Ronald Storp im dynamisch wachsenden Team Corporate Finance der BBH-Wirtschaftsprüfer- und Steuerberater-Partner Thomas Straßer und Tobias Sengenberger gehören die Bewertung von Unternehmen in und um Transaktionen und die Bewertung von Versorgungsnetzen. Des Weiteren analysiert Ronald Storp – seines Zeichens Diplom-Ökonom, CFA Charterholder und CVA (EACVA e.V.) – Kapitalmarktdaten, vor allem mit der Bestimmung von Eigenkapitalkosten im Zusammenhang mit der Regulierung in der Energieversorgung.

Dipl. Ing. Frank Licht ergänzt im Team des BBH-Partners Wirtschaftsprüfer- und Steuerberater Thomas Straßer von Köln aus die langjährige rechtliche und ökonomische wasserwirtschaftliche Beratung von BBH um die technisch-wirtschaftliche Komponente. Licht verfügt über langjährige Erfahrungen als Führungskraft in Kommunen und der Versorgungswirtschaft sowie als für Berater für die Wasser- und Energiewirtschaft. Zusammen mit dem Team des Berliner BBH-Partners Daniel Schiebold kann BBH so eine ganzheitliche Beratung der Wasserwirtschaft anbieten.


Ich bin einverstanden. Diese Webseite verwendet Cookies. Mit der Nutzung der Seite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Einzelheiten entnehmen Sie bitte den Datenschutzbestimmungen.

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen